Churrasco vs. Rodizio | Tramontina

Churrasco vs. Rodizio – was ist der Unterschied?

Ob gemütlich zu zweit oder zum Schlemmen in fröhlicher großer Runde – Rodizio-Restaurants sind ein kulinarischer Traum für jeden, der gerne köstlich gegrilltes Fleisch isst und einen gesunden Appetit mitbringt. Während traditionelle Grillrestaurants in Brasilien als Churrascaria bezeichnet werden, sind in Deutschland Rodizio-Restaurants als brasilianische Variante von All-you-can-eat-Restaurants bekannt und beliebt. Wobei sich das Wort Rodizio (von lateinisch rota: Kreislauf) auf die Art des Servierens bezieht, denn im Laufe des Abends wird eine fantastische Auswahl an Grillgut laufend zwischen dem Grill und den Tischen der Gäste hin- und hergetragen. Churrasco wird als allgemeiner Ausdruck für das Grillen verwendet (ähnlich wie BBQ oft als Synonym genutzt wird). Man könnte es also so umschreiben, dass man in einem Rodizio-Restaurant zu einem All-you-can-eat-Churrasco geht, bei dem die Kellner sich mit den Drehspießen in einem Kreislauf zwischen Grill und Tisch befinden.

Bevor der Kreislauf beginnt – Aperitif und Vorspeise

Eine gute Idee ist es, sich zunächst einen Aperitif zu gönnen, bevor Sie sich den Vorspeisen widmen. Wie wäre es mit einer Caipirinha? Am reichhaltigen Vorspeisen-Buffet warten viele verschiedene Salate, Meeresfrüchte, Käsebällchen, Lachs, Chorizo, Schinken und noch vieles mehr darauf verspeist zu werden. Aber Vorsicht, auch wenn das Buffet noch so verlockend ist: Lassen Sie sich noch genug Platz im Magen für all die wunderbaren Fleischsorten, die Ihnen im Laufe des Abends von den zuvorkommenden Kellnern serviert werden.

Für die Weingenießer in der Runde ist es nach der Vorspeise Zeit zu einem schön trockenen Rotwein aus Brasilien überzugehen. Und dann ist es endlich soweit: Die Kellner bringen die Drehspieße an den Tisch und schneiden das köstliche Fleisch auf Wunsch mit einem großen, scharfen Messer scheibchenweise frisch auf den Teller: außen schön knusprig und innen zartrosa bis rot. Danach kommt der Spieß zurück auf den Grill, um seine nächsten Runden über der Glut zu drehen und wieder eine köstlich angegrillte Außenseite zu bekommen.

Rodizio – genießen Sie die Vielfalt!

Auf die Spieße kommt alles, was das Churrasco-Herz erfreut: Würstchen, Hühnerherzen, Hähnchenschenkel und natürlich verschiedene Rindfleischschnitte von bester Qualität. So werden Ihnen Spieß für Spieß immer weiter Köstlichkeiten angeboten, bis Sie die rote Karte zeigen. Denn in den meisten Rodizio-Restaurants gibt es ein Ampelsystem, um den Kellnern anzuzeigen, ob sie weiter mit Spießen an den Tisch kommen sollen oder ob gerade eine Pause gewünscht wird. Dazu hat jeder Gast eine zweifarbige Karte an seinem Platz. Rot bedeutet Pause, die grüne Seite signalisiert dem Kellner, dass es gerne mit der nächsten Runde weitergehen darf.

Vergessen Sie nicht Farofa, das leckere geröstete Maniokmehl, zu probieren und geben Sie etwas davon über Ihr Fleisch. Auch Beilagen wie schwarze Bohnen, verschiedene Gemüsesorten, Pilze, Brot, Reis und Kartoffeln werden an den Tisch gebracht. Aber wäre es nicht sehr schade, sich mit Beilagen zu füllen, wenn schon der nächste Spieß mit köstlichem Fleisch in Aussicht ist?

Welches wird Ihr Lieblingsstück beim Churrasco?

Wenn Sie sich mit brasilianischen Fleischschnitten noch nicht auskennen, ist ein Besuch in einem Rodizio-Restaurant ideal um herauszufinden, welche Teile vom Rind Sie am liebsten mögen. Für viele Churrasco-Fans ist Picanha das absolute Lieblingsstück, von dem der Kellner gerne mehr als einmal abschneiden darf. Picanha ist der Hüftdeckel vom Rind, der mitsamt seiner Fettschicht in Scheiben geschnitten und dann u-förmig auf den Spieß gesteckt wird. Picanha braucht nicht mehr als etwas grobes Meersalz, um gegrillt fantastisch zu schmecken. Aber auch Maminha, Alcatra und Co. schmecken köstlich – probieren Sie sich durch!

Noch Platz für ein Dessert?

In einem traditionellen Rodizio-Restaurant stehen die Chancen gut, dass Ihnen zum Abschluss eine komplette Ananas am Spieß an den Tisch gebracht wird. Wenn Sie möchten, werden auch davon Scheibchen auf Ihren Teller geschnitten, ebenso wie es zuvor mit den herrlichen Fleischspießen zelebriert wurde. Genießen Sie die gegrillte Ananas pur oder versüßen Sie die leckere Südfrucht je nach Geschmack mit Honig und Zimt.

Wer danach immer noch Appetit hat, kann sich am Nachspeisen-Buffet mit weiteren süßen, typisch brasilianischen Leckereien wie zum Beispiel Quindim (ein Kokos-Ei-Kuchen), Papaya-Creme mit Cassis oder gebackenen Bananen verwöhnen.

Übrigens: Für die kleinen Gäste gibt es oft ein extra Kinder-Rodizio und auch Vegetarier können sich bei dem reichhaltigen Angebot eines Rodizio-Restaurants darauf verlassen, dass sie satt und zufrieden nach Hause gehen.

Haben Sie nicht nur Appetit auf die köstlichen Grillspezialitäten, sondern auch Lust auf etwas brasilianische Folklore? Dann suchen Sie sich für einen rundum gelungenen Abend ein Rodizio-Restaurant mit Samba-Show und atemberaubenden Tänzerinnen aus.

Viel Spaß und Runde für Runde guten Appetit!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.