Vegetarisch grillen auf Churrasco-Art | Tramontina

Vegetarisch grillen auf Churrasco-Art

Grillt man nach Churrasco-Art, dann drehen sich traditionell die Spieße über der Glut, man sitzt mit Freunden und Familie gemütlich zusammen, erzählt und nimmt ein kühles Getränk zu sich, während man auf das Essen wartet. Obwohl ein typisch brasilianisches BBQ für seine Vielfalt an Fleischsorten und vor allem für gutes Rindfleisch bekannt ist, können Sie natürlich auch ohne Fleisch ein genussvolles Churrasco ausrichten, das nicht nur die Vegetarier begeistern wird.

Tipps rund um das vegetarische Grillen

Neben der breiten Auswahl an Fleischersatzprodukten, z. B. aus Soja, Tofu oder Seitan, die auch optisch stark an Würstchen und Grillfleisch erinnern, bietet Gemüse eine große Vielfalt an vegetarischen Möglichkeiten für den Grill. Denn Gemüse ist nicht nur gesund und kalorienarm, sondern schmeckt auch sehr lecker – besonders wenn es in Form von bunt gesteckten Spießen vom Grill kommt. Gemüsespieße lassen sich gut vorbereiten, planen Sie davon ruhig ein paar mehr ein als Sie denken: Sicherlich wird auch der eine oder andere überzeugte Fleischesser zu einem leckeren Gemüsespieß zwischendurch nicht nein sagen. Allgemein eignet sich wasserarmes Gemüse besser zum Grillen, weil es nicht so schnell matschig wird.

Wer mag, kann auch Tofu- oder Halloumi-Käse-Stückchen mit auf die Spieße stecken. Sehr köstlich sind zum Beispiel Spieße mit Süßkartoffelscheiben, Paprikastücken, Zwiebelspalten und Halloumi-Käse. Bei Gemüsespießen ist erlaubt, was gefällt und schmeckt. Spieße mit Zucchini, Auberginen, Pilzen und Co. erfreuen übrigens nicht nur die Vegetarier am Tisch, sondern auch die kalorienbewussten Gäste und diejenigen, die Wert auf eine Low-Carb-Ernährung legen. Planen Sie ein, dass Sie Gemüse mit längeren Garzeiten, wie zum Beispiel Maiskolben, Kartoffeln oder Süßkartoffeln schon vorgaren. Vor allem, wenn diese mit anderen Gemüsesorten auf einen Spieß kommen sollen, die nicht so lange brauchen.

Wenn Sie die Spieße marinieren möchten, dann tupfen Sie die Marinade vor dem Grillen gut ab, damit nichts auf die Glut tropft. Achten Sie auf ein hitzebeständiges Öl, wie zum Beispiel raffiniertes Oliven-, Raps- oder Erdnussöl, weil auf dem Grill hohe Temperaturen erreicht werden können.

Gehören strenge Vegetarier zu Ihren Gästen und soll es neben den vegetarischen Speisen zusätzlich Fleisch geben? Dann überlegen Sie sich am besten schon bevor es losgeht eine Grillstrategie, bei der vegetarisches Grillgut und Fleisch nicht in Kontakt zueinander kommen.

Köstliche Alternativen zu gegrilltem Fleisch

Halloumi-Käse schmilzt nicht und ist deshalb gut zum Grillen geeignet, bei Feta empfiehlt es sich Alufolie zu benutzen. Sehr beliebt beim vegetarischen Grillen sind Päckchen mit Schafskäse, etwas Öl, Knoblauch, Kräutern, Pfeffer, Salz und Gemüsestückchen je nach Geschmack. Wer eine umweltfreundlichere Variante zur Alufolie testen möchte, kann Pflanzenblätter, z. B. Bananenblätter (aus dem Asiashop), Wein- oder Kohlblätter für die Päckchen ausprobieren. Sind die Blätter relativ steif und dick, müssen Sie eventuell vorher blanchiert werden.

Auch Spargel lässt sich gut grillen und schmeckt köstlich. Ob grüner oder weißer Spargel ist Geschmackssache. Die grünen Spargelstangen sind meistens dünner und deshalb schneller gar als die weißen. Zum Wenden der Spargelstangen eignet sich eine Grillzange oder man steckt die Stangen auf einen Doppelspieß.

Süß und fruchtig – Obstspieße vom Grill

Gegrilltes Obst ist ein gelungener Abschluss für jedes Churrasco, ganz gleich ob dabei Fleisch gegessen wurde oder nicht. Auch beim Obst gilt: Die festeren Sorten sind leichter zu grillen. Aber seien Sie kreativ und probieren Sie aus, was Ihnen gut schmeckt. Beliebt sind beispielsweise Ananas und Melone, die in dickeren Scheiben von etwa zwei Zentimetern auf den Grill kommen. Bananen kann man einfach in der Schale auf den Rost legen. Wenn sie schwärzlich werden und aufplatzen sind sie fertig. Dann entweder einfach auslöffeln und pur genießen oder noch etwas Schokoladensoße, Eis oder Honig dazu geben.

Natürlich können Sie auch andere Obstsorten auf den Rost legen oder auf Spieße stecken und grillen. Erdbeeren zum Beispiel eignen sich ebenfalls gut für Obstspieße und schmecken gegrillt köstlich. Wenn Sie zum Abschluss noch ein paar Spieße mit Marshmallows über der Glut drehen bis diese leicht angebräunt sind und anfangen zu karamellisieren, ist das Churrasco-Glück ohne Fleisch perfekt!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.