Picanha-Fleisch schneiden, salzen, vorbereiten und rösten - TRAMONTINA

Genießer und BBQ-Fans wissen es zu schätzen, das traditionelle Churrasco mit der Familie und guten Freunden. Die saftigen Fleischstücke vom Spieß stellen alles andere in den Schatten und können mit verschiedenen Salaten kombiniert werden. Zartes Rindfleisch mit schöner Kruste und einem rosa Kern – wer kann diesem Genuss schon widerstehen? Damit Ihr Churrasco auch garantiert ein Erfolg wird, möchten wir Ihnen ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben. Nachfolgend erhalten Sie Informationen, was das Picanha ausmacht, wie der perfekte Schnitt ist und wie das Fleisch die richtige Würze erhält. 

 

Entscheidend ist das Fleisch und der richtige Schnitt

Der erste Schritt ist die Wahl des geeigneten Fleischstücks. Am besten wenden Sie sich hierfür an einen Metzger Ihres Vertrauens. Der Brasilianer verwendet für das Churrasco das typische Picanha. Hierbei handelt es sich um den Hüftdeckel vom Rind. Bei uns sind diese Stücke als Tafelspitz bekannt. Der wesentliche Unterschied besteht jedoch darin, dass Tafelspitz ohne Fettrand angeboten wird, während Picanha über einen breiten Fettdeckel verfügt. Korrekterweise ist Picanha vom ersten 2/3 des Tafelspitz geschnitten und besitzt eine leicht dreieckige Form. Das Gewicht liegt in der Regel zwischen 1 bis maximal 1,5 kg. Der Fettrand ist für das schmackhafte Picanha unverzichtbar und muss unbedingt am Fleisch verbleiben. Sie können ihn rautenförmig einschneiden; achten Sie jedoch darauf, nicht das darunter liegende Fleisch zu verletzen. Der Fettrand oder auch Fettdeckel schützt das Fleisch vor dem Austrocknen und ist ein wichtiger Geschmacksträger. Unter großer Hitze verflüssigt sich das Fett. Es karamellisiert und verleiht dem Grillgut sein unvergleichliches Röstaroma. Wer das Fett nicht mitessen möchte, kann es nach dem Servieren abschneiden, niemals jedoch vor dem Grillen. 

 

Der perfekte Schnitt und die richtige Würze

Holen Sie das Fleisch ca. 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank. So hat es noch genügend Zeit zu ruhen. Anschließend legen Sie es mit der Fettseite nach oben auf ein Schneidbrett und schneiden das Picanha schräg im 90° Winkel in ca. 2,5 bis 4 cm dicke Scheiben. Verwenden Sie hierfür ein scharfes Fleischmesser das sanft durch das Picanha gleitet, sodass die Fasern nicht reißen. Im Anschluss wird das Fleisch halbmondförmig auf den TRAMONTINA Grillspieß aufgesteckt. Wichtig ist hierbei, dass der Fettrand nach außen zeigt. Ist der Spieß vorbereitet, erfolgt das Würzen. Hierfür genügt der Einsatz von grobem Salz. Verteilen Sie die Salzflocken ca. 15 bis 30 Minuten, bevor das Fleisch auf den Grill kommt. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass das Salz in die Fasern einziehen kann. Das überschüssige Salz wird vor dem Grillen vorsichtig abgeklopft. Weitere Gewürze sind nicht erforderlich, da sie den Geschmack des traditionellen Picanha nur verfälschen würden. Sie können jedoch vor dem Verzehr groben Pfeffer aus der Mühle hinzufügen. Ob Sie sich für schwarzen, weißen oder roten Pfeffer entscheiden, liegt bei Ihnen. 

 

Vom Grillspieß direkt auf den Teller

Ist das Picanha vorbereitet, kommt der Grillspieß direkt über das Feuer und wird regelmäßig gewendet. Damit sich die typischen Röstaromen entwickeln, benötigt das Picanha entsprechend Hitze. Ein Gasgrill ist hier eher ungeeignet. Sobald sich außen eine schmackhafte Kruste gebildet hat, wird der Spieß vom Grill genommen. Der Churrasqueiro (Grillmeister) schneidet das Picanha in schmale Scheiben, und zwar direkt auf die Teller der Gäste. Auf der Außenseite zeigt sich eine knusprige Kruste, während das Fleisch auf der Innenseite schön rosa und zart ist. Im Anschluss kommt der Spieß abermals auf den Grill, bis erneut eine leckere Kruste entsteht. Bei Bedarf können Sie das Fleisch vor jedem erneuten Grillen mit grobem Salz würzen. Dieser Vorgang wiederholt sich so lange, bis kein Fleisch mehr auf dem Drehspieß vorhanden ist. So zieht sich das traditionelle Churrasco über einen Zeitraum von mehreren Stunden hin. Man könnte behaupten, dem edlen Stück Fleisch wird der gebührende Respekt entgegengebracht. Der Genuss, die Geselligkeit und eine angenehme Atmosphäre machen das Brasilianische Churrasco aus. Hier geht es um Gemütlichkeit, Freude am Leben und den Genuss hervorragender Fleischstücke.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.