Hähnchen grillen: Die besten Tipps für Ihren Grillerfolg - TRAMONTINA

Churrasco ist die traditionell brasilianische Art zu Grillen. Dabei werden saftige Fleischstücke auf Drehspießen über dem Feuer geröstet und anschließend in geselliger Runde verzehrt. Zu den bekanntesten Fleischstücken für ein traditionelles Churrasco zählt der Tafelspitz, das sogenannte Picanha, doch auch Geflügel eignet sich sehr gut zum brasilianischen Grillen. Der nachfolgende Artikel soll Ihnen hilfreiche Tipps zum Hähnchen Grillen liefern. Hierbei geht es um die Zubereitung, das richtige Grillzubehör, die perfekte Gartemperatur, passende Beilagen und nicht zuletzt um die Marinade des Fleisches. Marinade verleiht dem mageren Fleisch einen herrlichen Geschmack und verhindert, dass es zu sehr austrocknet.

 

Hähnchen marinieren: Die richtige Würze bestimmt den Geschmack 

Ungefähr eine Stunde vor der Zubereitung wird das Hähnchen mariniert. Für eine klassisch brasilianische Churrasco-Marinade benötigen Sie Zwiebeln, feine Kräuter (zum Beispiel Koriander und Petersilie), Limettensaft sowie ein hochwertiges Pflanzenöl. Möchten Sie Ihrem Hähnchen einen mediterranen Geschmack verleihen, mischen Sie Rosmarin, Thymian, Oregano und Zitronensaft unter das Öl. Meersalz alleine, das bei Rindfleisch Verwendung findet, ist beim Hähnchen Grillen nicht geeignet. Natürlich können Sie die Marinade auch mit einer Hähnchen Gewürzmischung zubereiten. Achten Sie jedoch auf alle Fälle darauf, dass die Hähnchen Marinade beim Grillen nicht in die Glut tropft. Hähnchenfleisch ist besonders zart und fettarm. Sie können sowohl Hähnchenflügel grillen als auch Hähnchenkeulen, zarte Filetstücke und komplette Hähnchen. Vor der Zubereitung auf dem Grill sollte das Hähnchen ca. eine Stunde in der Marinade ziehen. In dieser Zeit kann die Würze in das Fleisch einziehen. Anschließend wird die überschüssige Marinade mit einem Messer abgestrichen. Wird das versäumt, tropft überschüssige Marinade während des Grillens in das Feuer. Zudem verbrennen Marinaden mit Zucker, getrockneten Kräutern und Paprikapulver recht schnell und können auf dem Grillfleisch einen leicht bitteren Geschmack hinterlassen.

 

Unser Lieblingsrezept für eine typisch brasilianische Marinade (für ca. 2 kg Hähnchenkeulen):

 Zutaten:

 -      2 EL Salz

 -      20 Salbeiblätter

 -      3 EL Schnittlauch

 -      300ml Weißweinessig

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 15 Min.  -  Salbei und Schnittlauch waschen, trocken tupfen und fein hacken. Die Kräuter mit dem Salz und dem Weißweinessig gut vermengen. Anschließend das Fleisch mit der Marinade mischen undzugedeckt mindestens 12 Stunden - am besten über Nacht - kühl einlegen.Nun sind die Hähnchenkeulen perfekt zum Grillen vorbereitet.

 

Machen Sie es sich leicht mit dem passenden Zubehör

Kein Churrasqueiro (Grillmeister) kommt ohne das richtige Grillbesteck aus. Mit dem scharfen Tramontina Fleischmesser lässt sich das Geflügel für den Spieß vorbereiten. DieTramontina Spieße nehmen das Fleisch auf, sodass es direkt über der offenen Flamme geröstet werden kann. Ist das Fleisch durchgegart, wird es mit einem Tranchier-Set vom Grillspieß aus auf die Teller der Gäste verteilt. Ganze Hähnchen lassen sich auf dem Schneidebrett des 3-teiligen Tranchier-Sets fachgerecht zerlegen. Mit der Tranchiergabel halten Sie das Hähnchen fest, während das lange Messer Flügel und Keulen abtrennt und anschließend das saftig zarte Fleisch in Scheiben schneidet. Achten Sie vor dem Verzehr jedoch unbedingt darauf, dass das Hähnchenfleisch die richtige Temperatur aufweist. Mit einem entsprechenden Thermometer können Sie die Temperatur des Geflügels jederzeit leicht überprüfen.


So grillen Sie Hähnchenfleisch richtig!

Hähnchen grillen zählt bei BBQ-Liebhabern zur Königsdisziplin. Schnell wird das zarte Geflügelfleisch zu trocken oder verbrennt. Achten Sie daher beim Hähnchen Grillen auf die Temperatur. Geflügelfleisch ist empfindlich gegenüber Krankheitserregern wie Salmonellen und Campylobacter. Aus diesem Grund muss das Fleisch unbedingt durchgegart werden. Diese sollte bei zarten Stücken nicht zu heiß sein. Am besten eignet sich eine geringe bis mittlere Hitze.  Beim Flügel und Hähnchenschenkel Grillen können Sie diese direkt auf den Rost legen und bei Bedarf wenden. Für komplette Hähnchen und Hähnchenfilet eignen sich Hähnchenspieße bzw. brasilianische Grillspieße von Tramontina. Achten Sie bei der Zubereitung auf einem Holzkohlegrill unbedingt darauf, dass die Kohle richtig glüht. Nur so werden Ihre Hähnchenkeulen zu einem Geschmackserlebnis. Anstelle von Holzkohle können Sie auch auf Briketts zurückgreifen. Diese eignen sich besonders für längere Grillabende und Fleisch mit langen Garzeiten. 


Hähnchenspieße

Möchte Sie Hähnchenspieße grillen, können Sie hierfür sowohl zarte Hähnchenbrust als auch Hähncheninnenfilet verwenden. Auch ein schmackhaftes Hähnchen Saltimbocca aus Hähnchenbrustfilet, Parmaschinken, Kräutern und Parmesan eignet sich ideal für Hähnchenspieße. Bei Tramontina erhalten Sie passende Hähnchenspieße in unterschiedlichen Größen. Das V-Profil bietet dem Fleisch einen perfekten Halt, der komfortable Massivholzgriff liegt angenehm in der Hand. Um ein Austrocknen der Fleischstücke zu verhindern, entscheiden Sie sich für eine geringe bis mittlere Temperatur. Beachten Sie jedoch, dass ein zartes Filet weitaus weniger Zeit benötigt als ein Hähnchenschenkel mit Knochen. Liegt die Kerntemperatur bei ca. 70 Grad, können Sie die Hähnchenspieße vom Grill nehmen und noch einige Minuten ruhen lassen. 

Hähnchenkeule

Möchte Sie eine Hähnchenkeule grillen, benötigen Sie hierfür ca. 30 bis 60 Minuten (abhängig von der Grilltemperatur und der Größe des Schenkels). Anfangs sollte das Fleisch bei geringer Hitze (am Rand des Rosts) platziert werden. Die optimale Temperatur liegt bei ca. 180 bis 200 Grad. Gegen Ende des Garvorgangs können Sie die Hähnchenkeule in den mittleren Bereich legen, sodass die äußere Haut eine knusprige Oberfläche erhält. 

Kleiner Tipp: Schneiden Sie die Hähnchenschenkel vor dem Marinieren leicht ein, sodass die Marinade besser in das Fleisch einziehen kann. 


Beilagen zum Hähnchen

Typische Beilagen für das brasilianische Churrasco sind Kartoffelsalat, Polenta, geraspelter Maniok, Zwiebel-Paprika-Salat sowie ein Salat aus Tomaten, Mais und Bohnen. Grillen und Salat müssen jedoch nicht die einzigen Speisen sein, auch Grill-Gemüse ist wohlschmeckend und sehr beliebt. Bei gegrillten Maiskolben, Paprika, Zucchini und Tomaten kommen auch Vegetarier auf ihre Kosten. 


Fazit

Hähnchenfleisch eignet sich sehr gut für das brasilianische Churrasco. Zarte Filetstücke werden auf einem Hähnchenspieß zubereitet, Keulen und Flügel liegen auf dem Rost. Sämtliche Fleischstücke werden mit einer schmackhaften Marinade bestrichen oder eingelegt. Vor der Zubereitung auf dem Grill ist diese abzustreifen, sodass überschüssige Marinade nicht in die Glut tropft. Geflügelfleisch muss unbedingt gut durchgegart sein, dies gilt sowohl für Flügel und Keulen auf dem Rost als auch für Filetstücke auf dem Hähnchenspieß. Verwenden Sie bei der Zubereitung eine geringe Temperatur, damit das Fleisch nicht austrocknet und verbrennt. Die Kerntemperatur im Fleisch sollte vor dem Verzehr bei ca. 70 Grad liegen. Mit einem scharfen Tranchier-Set von Tramontina lässt sich das Hähnchen perfekt zerlegen, bevor es auf die Teller der Gäste gelangt. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.