Der Churrasco Beginners Guide: Brasilianisch grillen für Anfänger - TRAMONTINA

Der Churrasco Beginners Guide: Grillen auf Brasilianisch

Churrasco steht für die brasilianische Art zu grillen und entstammt der Lebensweise der Gauchos – südamerikanische Rinderhirte. Zu einem Churrasco gehören neben gutem Essen auch leckere Getränke, Geselligkeit, Gastfreundschaft und Genuss. In diesem Beginners Guide erfahren Sie, wie Sie ein original brasilianisches Churrasco bei sich zu Hause ausrichten und worauf Sie dabei achten müssen.

 

Picanha – Das beste Fleisch für Churrasco

Welches Fleisch sich für Churrasco eignet, ist eine Frage des Geschmacks. Ihnen steht eine breite Auswahl an Fleischsorten zur Verfügung. Rindfleisch ist in Brasilien am beliebtesten, aber auch Fisch, Schweinefleisch und Geflügel können verwendet werden. Wer gerne ohne Fleisch grillt, muss auf das Grillen nach Churrasco-Art jedoch nicht verzichten. Für Vegetarier und Veganer eignen sich verschiedene Gemüsesorten, Obst, Tofu und Fleischersatzprodukte. Für Vegetarier ist Grillkäse ebenfalls eine gute Wahl.

Essen Sie allerdings gerne Fleisch, verwenden Sie beim Churrasco am besten die in Brasilien üblichen Fleischschnitte. Sehr beliebt ist eine Art Tafelspitz – Picanha. Richtig zubereitet, ist Picanha saftig zart und voller leckerer Röstaromen. Anders als bei uns üblich muss die Fettschicht erhalten bleiben. Nur so entfaltet sich der fabelhafte Geschmack des Rindfleisches und der original brasilianische Geschmack. Die Fettschicht sollte also unbedingt mitgegessen werden. 

Besorgen Sie am besten ein Stück Picanha von einem Fleischhändler, der das Fleisch aus Argentinien importiert oder bitten Sie den Metzger Ihres Vertrauens, die Fettschicht beim Rinderhüftdeckel (Tafelspitz) nicht abzuschneiden. 

Brasilianer achten beim Grillen immer auf abgehangenes fein marmoriertes Rindfleisch. Falls dies nicht Ihrem Geschmack entspricht, können Sie auch anderes Fleisch auf den Grill legen. Probieren Sie einfach aus, was Ihnen schmeckt und lassen sich von Ihrem Metzger beraten.

 

Churrasco für Zuhause – Dieses Zubehör brauchen Sie: 

Für das einfache aber sehr köstliche und traditionelle Grillen nach Churrasco-Art brauchen Sie eigentlich nicht viel. Ihren Gasgrill oder Holzkohlegrill, Grillspieße, eventuell einen Aufsatz für Ihren Grill, ein scharfes Tranchiermesser und ein ebenso scharfes Fleischmesser. Empfehlenswert ist auch eine hochwertige Holzplatte.

Als Churrasco-Anfänger sollten Sie zunächst Grillspieße mit Holzgriffen wählen, damit sie sich nicht die Finger verbrennen. Es eignen sich verschiedene Grillspieße. Drehspieße bieten den Vorteil, dass die Fleischstücke sich gleichmäßig drehen und daher eine leckere Kruste mit einem saftigen Kern entsteht. Aluschalen auf dem Rost werden bei kleinerem Grillgut wie Garnelen oder Gemüsestücken gewählt. Doch auch diese lassen sich aufspießen. Der Spieß darf nur nicht zu breit sein. Edelstahl Spieße bieten den Vorteil, dass sie sich anders als Aluschalen oder Holzspieße, immer wieder verwenden lassen. Sogar Fisch lässt sich gut am Spieß grillen. Sie können auch unterschiedliche Zutaten je nach Geschmack auf einen Spieß abwechselnd aufspießen, allerdings sollten Sie darauf achten, dass Ihre Zutaten die gleiche Garzeit haben.

Damit das Fleisch landestypisch – genauso wie in Brasilien – zubereitet werden kann, brauchen Sie verschiedene Grillspieße, die sich in ihrer Form, Länge, Breite und Material unterscheiden. Je nachdem welche Art Fleisch Sie über der Glut zubereiten wollen, bieten sich Grillspieße in unterschiedlichen Ausführungen an. Die einfachen Grillspieße von TRAMONTINA verfügen über ein V-Profil, dies verleiht dem Fleischspieß mehr Stabilität und sorgt gleichzeitig für besseren Halt.  Für Würstchen, Hackfleisch und Hackfleischbällchen eignen sich Doppelspieße. Das 2-Zack-Profil verhindert das Durchdrehen des Grillguts. Größere Fleischstücke brauchen auch breitere Spieße, damit sie nicht herunterfallen. Wer gerne Ananas grillt, kann sie als geschälte Frucht komplett ohne sie vorher zu schneiden, aufspießen. 

 

Churrasco Rezept – Für Einsteiger und Traditionsbewusste

Für den brasilianischen Grillmeister (Churrasqueiro) ist das Churrasco ein wunderschönes Ritual: Jeder Schritt der Zubereitung wird zelebriert – vom Wetzen des Messers, der Temperatur des Grills bis hin zur richtigen Garzeit. Mit einem Churrasco verbinden die Brasilianer Spaß mit Familie, Nachbarn und Freunden sowie kulinarischen Genuss. So geht’s:

  1. Schneiden Sie zunächst den Tafelspitz in gleich große Stücke (Fingerbreit). 
  1. Eine Marinade ist beim Churrasco nicht notwendig, kann aber mit wenigen Zutaten hergestellt werden. Traditionell wird das Fleisch beim Churrasco kaum gewürzt. Es wird nur ungefähr eine halbe Stunde, bevor es auf den Grill kommt, mit grobem Meersalz bestreut und dann aufgespießt.
  1. Beliebt ist es die Teilstücke U-förmig gebogen aufzuspießen. So kann die Fettschicht auf beiden Seiten mit dem Spieß durchstoßen werden und karamellisieren.
  1. Das Fleisch sollten Sie 10 bis 15 Minuten über direkter Hitze grillen und dabei immer wieder gedreht werden. Ihr Grill sollte wirklich heiß sein, mindestens 200 Grad. 
  1. Achten Sie darauf, dass das Fett nicht direkt auf die Glut tropft. Die Flammen sollten also nicht zu groß werden. Falls es tropft, sollten Sie das Fleisch weiter mit indirekter Hitze grillen. Falls Ihr Grill einen Deckel hat, können sie den Deckel auflegen, sodass die Hitze nicht entweicht.
  1. Ein Vorteil beim BBQ nach Churrasco-Art: Die kurze Garzeit. Das Fleisch sollte innen noch nicht durch sein, daher liegt es nur 10 – 15 Minuten über dem Feuer. 
  1. Ist das Fleisch außen schön gebräunt und ist die Fettschicht kross, können Sie den Spieß kurz vom Grillen nehmen. 
  1. Innen ist das Fleisch hoffentlich noch roh, denn sie schneiden nur die äußersten Schichten ab und legen dann das Fleisch wieder auf den Grill. Hierfür bringen sie einen Spieß an den Tisch und schneiden mit einem scharfen Tranchiermesser die äußerste Scheibe auf den Teller. Sie können von allen Seiten des Fleischstückes – je nach Vorliebe dickere oder dünnere Scheiben – schneiden. Diese Servierform , die einem Kreislauf gleicht, entspricht der Tradition in Brasilien. 
  1. Nach dem Schneiden bringen Sie den Spieß wieder zum Grill und warten ab, bis die äußere Schicht knusprig ist.  Wiederholen Sie den Vorgang bis alle satt sind. Dieser Kreislauf zwischen Grill und Tisch nennt sich Rodizio. Um die leckeren Röstaromen außen und das rosa gegrillte Fleisch innen zu genießen, ist diese Zubereitungsart ideal.
  1. Als Beilagen für Ihr Churrasco zu Hause eignen sich Reis, Bohnen oder Knoblauchbrot. Wenn Sie kein absoluter Neuling der brasilianischen Küche sind, bereiten Sie auch goldbraunes Maniokmehl – Farofa – zu und tunken Sie unbedingt ein Stückchen gegrillte Picanha vor dem Essen hinein. 

Viel Spaß beim Grillen und Essen!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.